Alte und heimische Obstsorten

Home » Termine » Alte und heimische Obstsorten
Termine Keine Kommentare

Alte und heimische Obstsorten

Eine heimische Apfelsorte

Bei einem Spaziergang über die Streuobstwiese lernen wir die dort vorhandenen, i.d.R. alten und heimischen Obstsorten kennen. Ein Obstbaumwart erklärt, wie die verschiedenen Sorten u.a. durch Geruch, Geschmack oder Aussehen erkannt werden können. Jeder von uns darf ausgiebig die Sorten kosten. Zusätzlich findet ein Austausch zur kulinarischen Verwendung der verschiedenen Obstsorten statt.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes „Voll im SaftBewusstseinsbildung für nachhaltige Ernährung und Gemeinwesen durch Streuobstwiesenpflege und Obstverarbeitung“ statt.

Das Projekt der  BiNE e.V. startete am 01. August 2017 und wird durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen gefördert. 

Die Veranstaltung „Alte und heimische Obstsorten“ findet in Kooperation mit der BiNE e.V. und der NaturErlebnis-Werkstatt statt. Timo Sachsen (BiNE e.V.) – ausgebildeter Obstbaumwart – und Mo Hilger von der NaturErlebnis-Werkstatt werden euch gemeinsam über die Streuobstwiese begleiten.

Wann: Sonntag, den , 22. September 2018 um 14.00 Uhr – ca. 17.00 Uhr

Treffpunkt: NaturErlebnis-Werkstatt an der Feldstr. in Alsdorf – Hoengen

Für wen ? Erwachsene (Kinder willkommen – Für Kinder ist jedoch die Veranstaltung am „Unterwegs auf der Streuobstwiese“ am  27.09. 2019 besser geeignet)

Kosten: Diese Veranstaltung ist kostenfrei. Wir  freuen uns jedoch über Spenden, die dann im Rahmen der Bildungsarbeit auf unseren Obstwiesen eingesetzt werden.

Anmeldungen bis zum 18. September 2019 unter: anmeldung@naturerlebniswerkstatt-alsdorf.de oder telefonisch bei Mo Hilger unter 0241-4774954 oder 0175-2463209