Termine

Home » Termine

Obstbaumveredelung Teil 2 – Kopulation (für Anfänger)

Den eigenen Obstbaum veredeln!

Um die Eigenschaften eines Obstbaumes zu erhalten, werden Reiser des Baumes veredelt. In der Veranstaltung werden wir geschnittene oder mitgebrachte Reiser nach einer theoretischen und praktischen Einführung auf die entsprechenden Unterlagen aufpfropfen. Natürlich dürfen die veredelten Bäumchen mitgenommen werden.

Folgendes Material kann – falls vorhanden – gerne zum Kurs mitgebracht werden: Veredelungsmesser / Gartenschere / Topf / Pflanzschale / Eimer mit Erde zum Transport der jungen Bäume (falls gewünscht), min. 20 x 20 cm / Schnittfeste Handschuhe

Bitte nicht die beste Kleidung anziehen, da wir mit Messern arbeiten 😉

 

 

Wann: Samstag, den 16.02.2019

Beginn: 10 Uhr / Dauer ca. 3-4 Stunden

52249 Eschweiler, Josef-Artz-Str. 27

Für wen? Erwachsene, Streuobstliebhaber 🙂

Die Veranstaltung findet im Projekt

Voll im Saft“ statt. Für Material wird ein Kostenbeitrag in Höhe von 15 € erhoben. Anmeldung erforderlich per Email oder unter 0170-2357572

Referent: Timo Sachsen

Ab 14.00 Uhr:

Veredelungstreff (für Anfänger und Fortgeschrittene)

Dauer ca. 2 Stunden

Ein gemütliches Beisammensein und gemeinsames Veredeln von Obstgehölzen für den eigenen Garten oder die Streuobstwiesen der Region.

Die Veranstaltung wird vom Netzwerk Streuobstwiesenschutz.nrw finanziert und ist kostenlos. Für Material wird um eine Spende gebeten

Anmeldung erforderlich per Email oder unter 0170-2357572

 

Referent: Timo Sachsen

Einfach Selbst Loslegen – Den eigenen Garten mit Permakultur planen

 

Der Winter ist die richtige Zeit, den Garten mit Permakultur zu planen

Im Winter gibt es im Garten nicht viel zu tun. Es ist daher die ideale Zeit, sich gemütlich mit der Planung oder Umgestaltung des eigenen Gartens zu befassen. Bei der Planung mit Permakultur ist der erste Schritt dahin eine gründliche Beobachtung.

Mit Hilfe eines einfachen Grundplans (z.B. Katasterauszug oder von GoogleMaps) lassen sich viele Beobachtungen direkt auf dem Plan festhalten bzw. können über zusätzliche Transparentpapier-lagen aufgezeichnet werden. So gerüstet laden wir Euch herzlich zu unserem Planungstag ein. Auf der Basis der von Euch aufgezeichneten Beobachtungen geht es dann konkret um die permakulturelle Planung und Gestaltung Eures Gartens.

Hier findet Ihr einen Muster-Beobachtungsbogen zum Herunterladen. Je mehr davon im Vorhinein über ein Grundstück/einen Garten, aber auch über Möglichkeiten und Begrenzungen bekannt ist, desto besser kann daraus eine gut funktionierende, dauerhaft Freude bringende Planung hervorgehen.

Wann: Sonntag, den 17.02.2019 von 9.30 Uhr bis ca. 18.00 Uhr

Wo: Josef-Artz-Str. 27 in 52249 Eschweiler-Bergrath

Für wen?: Planungstag für Menschen mit Permakultur- Grundkenntnissen (mind. Einführungskurs) –  Eigene Vorbereitungen sind erforderlich!! – s. Text

Teilnehmerbeitrag: 60,00 € und und wie üblich, bitten wir für ein gemeinsames Mittagessen um Euren kulinarischen Beitrag.

Anmeldung erforderlich per Email oder unter 02403-557565 (AB).

Referentin: Petra Röllicke

Obstbaumschnitt – Altbaumschnitt

Obstbäume müssen richtig gepflegt werden!

Obstbäume brauchen Pflege, damit sie alt werden und zugleich Pflege im Alter, damit sie ihren Besitzer jedes Jahr aufs neue mit Obst beschenken. In der Veranstaltung lernen wir die Grundlagen des Altbaumschnitts in der Praxis. Dabei spielt z.B. die Verjüngung eine Rolle, das Verhindern von Astbrüchen oder das Erkennen von Krankheiten.

Wann: Samstag, den 23.02.2019

Beginn: 10 Uhr / Dauer ca. 2-4 Stunden

52066 Aachen, Gartenverein Branderhof e.V.

Treffpunkt: Forster Weg, Eingang der Gartenanlage

Für wen? Erwachsene, Streuobstliebhaber 🙂

Die Veranstaltung wird vom Netzwerk Streuobstwiesenschutz.nrw unterstützt. Zur Kostendeckung wird ein Beitrag von

15€ / Person erhoben.

Anmeldung erforderlich per Email oder unter 0170-2357572.
Referent: Timo Sachsen

Obstbaumschnitt – Altbaumschnitt

Wichtig ist die Pflege der Obstbäume!

 

Obstbäume brauchen Pflege, damit sie alt werden und zugleich Pflege im Alter, damit sie ihren Besitzer jedes Jahr aufs neue mit Obst beschenken. In der Veranstaltung lernen wir die Grundlagen des Altbaumschnitts in der Praxis. Dabei spielt z.B. die Verjüngung eine Rolle, das Verhindern von Astbrüchen oder das Erkennen von Krankheiten.

Wann: Sonntag, den 24.02.2019

Beginn: 10 Uhr / Dauer ca. 2-4 Stunden

52477 Alsdorf-Hoengen, Feldstr. Höhe Hausnr. 71

Für wen? Erwachsene, Streuobstliebhaber 🙂

Die Veranstaltung wird vom Netzwerk Streuobstwiesenschutz.nrw unterstützt. Zur Kostendeckung wird ein Beitrag von

15€ / Person erhoben.

Anmeldung erforderlich per Email oder unter 0170-2357572.
Referent: Timo Sachsen

Baumpflanzung & Erziehungsschnitt

 

Junge Obstbäume müssen richtig geschnitten werden!

Teil 1: Die Veranstaltung richtet sich an Menschen, die gerne anhand praktischer Übungen die fachgerechte Pflanzung von Bäumen erleben und erlernen möchten. Zur Einstimmung wird erklärt, wie Obstsorten im Rahmen der Veredelung nachgezogen und so alte Sorten erhalten werden können. Anschließend haben die Teilnehmer die Möglichkeit einen Baum zu pflanzen. Zur Pflanzung zählt die Vorbereitung des Pflanzlochs, die Vorbereitung des Baumes, die Pflanzung selbst, die Befestigung des Baumes mit Pfählen und Seil und abschließend der Pflanzschnitt. Daneben gibt es Informationen zu benötigtem Werkzeug und Material.

Teil 2: Junge Obstbäume brauchen Pflege, damit sie eine stabile Krone ausbilden, bevor sie in den Ertrag kommen. In der Veranstaltung lernen wir die Grundlagen des Erziehungsschnitts und erproben ihn in der Praxis.

Info: Auf der Wiese vergeben wir Baumpatenschaften, ggf. findet sich ein Pate, der gleich an der Pflege „seines“ Baumes mitwirken möchte.

Wann: Samstag, den 09.03.2019

Beginn: 10:00 Uhr / Dauer ca. 3-4 Stunden

52477 Alsdorf-Hoengen, Treffpunkt: Ecke Feldstr./Falterstr.

Achtung: Die Feldstr. gibt es auch in Mariadorf!

Für wen? Erwachsene, Streuobstliebhaber 🙂

Die Veranstaltung findet im Projekt „Voll im Saft“ statt.

Anmeldung erforderlich per Email oder hier oder telefonisch unter 0170-2357572

Referent: Timo Sachsen

JuLeiCa – Schulung: Grundlagen zur Erwerb der Jugendleitercard

 

Das Vertrauen untereinander ist sehr wichtig!

Du möchtest eine Gruppe leiten und brauchst das nötige Handwerkszeug? In diesem Seminar kannst Du grundlegende Qualifikationen für die Gründung, Leitung und Moderation von Gruppen sowie den Umgang mit Konflikten in Gruppen erwerben. Darüber hinaus geht es um Dynamiken und Prozesse in Gruppen sowie rechtliche Grundlagen. In dieser JuLeiCa-Schulung liegt der inhaltliche Schwerpunkt in der Vermittlung von Handlungsfeldern und Kompetenzen der Umweltbildung rund um das Thema „BNE“ (Bildung nachhaltiger Entwicklung). Du erlebst vielfältige Aktionen und Methoden, um das Thema BNE für Kinder und Jugendliche spannend zu erschließen, Wissen zielgruppenorientiert zu vermitteln und Spiele, Warming-up und andere Aktivitäten gezielt ein-und umzusetzen.

Du erfährst, wie Du eine Gruppe entspannt und mit Freude leiten kannst. Vermittelt wird, wie eine Gruppe in sich funktioniert und wie auf Störungen und Widerstände reagiert werden kann. Dabei werden wir uns vor allem mit der eigenen Rolle als Leiter*in auseinandersetzen und welchen Einfluss die eigene Persönlichkeit auf die Gruppe besitzt. Zusätzlich werden wir uns auch mit rechtlichen Fragen z. B. zum Thema Versicherung-und Haftpflichtfragen befassen.

Wir wollen im Seminar aber längst nicht nur in der Theorie verbleiben, sondern es geht auch darum eigene Schwerpunkte zu entwickeln, zu testen, umzusetzen und zu reflektieren.

Bemerkungen:

Bitte bringt Bettwäsche, Handtücher und Hausschuhe mit. Da wir auch draußen unterwegs sein werden, denk bitte an wetterangepasste Kleidung und feste Schuhe. Die Verpflegung ist vegetarisch und vegan. Die letzten Infos erhältst Du zwei Wochen vor dem Seminar. Solltest Du keine Infos bekommen haben, melde Dich bitte unter bfd-nordwest@bund.net.

Zusammen mit einer Erste-Hilfe-Schulung bist Du nach diesem Seminar zum Erwerb der JuLeiCa berechtigt. Weitere Infos erhältst Du unter www.juleica.de oder bei Jan Breuer.

Ablauf:

Das Seminar startet am Montag, den 08. April 2019 um 11:00 Uhr und endet am Freitag, den 12. April 2019 um 16:00 Uhr.

im Jugendgästehaus Marienhof, Brunsbecke 5 in 58091 Hagen.

Kosten: 110 € (ermäßigt: 90 €)

Anreiseinformation:

Das Seminar findet im Jugendgästehaus Marienhof (Brunsbecke 5, 58091 Hagen) statt. Mit der Buslinie 510 Richtung Dahl/Sterbecke ab Hagen HBF bis zur Haltestelle Hunsdiecker Weg/Marienhof. Fußweg unter der Bahn durch den Tunnel, am Knick der Asphaltstrasse geradeaus den Waldweg, insgesamt ca. zehn Minuten.

Referentinnen: Mo Hilger und Kristin Mindemann

Weitere Informationen: bei Mo Hilger (info@naturerlebniswerkstatt-alsdorf.de) und telefonisch unter:

0241 – 4774954 oder 0175 – 2463209