Termine

Home » Termine

„Mit den Naturforschern durch das Jahr“

Ein finanziell gefördertes Projekt für Kinder im Alter von 7-9 Jahre

In der NaturErlebnis-Werkstatt an der Feldstraße in Alsdorf-Hoengen erlebt ihr vom Mai 2019 bis April 2020 spannende Naturforschertreffen. Gefördert durch den Kinder- und Jugendförderplan des Landes könnt ihr im Alter von 7 bis 9 Jahren die Natur mit vielen Spielen und einer Menge Spaß kennenlernen, erforschen und erleben.

Wie viele Fühler hat eine Schnecke?

Was erwartet Euch? Auf den Wiesen und in dem Wäldchen rund um die NaturErlebnis-Werkstatt  erforschen wir mit allen Sinnen unsere Umgebung. Das Zuhause von großen und kleinen Tieren und Pflanzen entdecken wir mit vielen kreativen Ideen. Wonach riecht die Pflanze? Welche Geräusche hören wir? Wir gärtnern und bauen mit Naturmaterialien, schauen bei den Krabbeltieren mit der Lupe genau hin und bereiten einen Wildkräutersnack zu. Im Herbst naschen wir das leckere Obst von den Bäumen der Streuobstwiese. Und im Winter sieht die Natur schon wieder ganz anders aus. Wie du siehst, gibt es viel zu beobachten und zu staunen.

Kinder, die noch wenig oder keine Naturerfahrung haben sind herzlich willkommen, denn jeder Forscher hat mal klein angefangen.

Hast du Lust auf eine spannende Entdeckungsreise als Naturforscher? Dann komm zu uns in die NaturErlebnis-Werkstatt.

Die Naturforscherzeit findet nur draußen statt!

Melde dich einfach zu unseren Naturforschertreffen an, die donnerstags und freitags von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr stattfinden.

Die Donnerstagstermine sind: 06. Juni 2019, 27. Juni, 11. Juli, 19. September, 10. Oktober, 07. November, 23. Januar 2020, 27. Februar und 26. März 2020

Die Naturforscher, die sich freitags treffen, kommen an folgenden Terminen zu uns in die NaturErlebnis-Werkstatt:
07. Juni 2019, 28. Juni, 12. Juli, 20. September, 11. Oktober, 08. November, 24. Januar 2020, 28. Februar und 27. März 2020

Hier kannst du nach Anmeldung einfach vorbeikommen und schauen, was du und die anderen Naturforscher gerade erleben.

Was kostet das? Die monatlichen Naturforschergruppen sind kostenlos.

Wie kann ich mich anmelden? Anmeldungen unter: anmeldung@naturerlebniswerkstatt-alsdorf.de oder telefonisch bei Mo Hilger unter 0241 / 4774954 oder 0175 / 2463209

Das Projekt „Lernort Natur – Mit den Naturforschern durch das Jahr“ wird gefördert durch den Kinder- und Jugendförderplan des Landes.

Obstpresstermine für euer Obst mit der mobilen Saftpresse der BiNE

Hier findet Ihr eine Übersicht zu den Obstpressterminen der BiNe. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Die Termine werden nach dem Eingang der Anfragen vergeben.

Zur Erinnerung: Bitte denkt  daran, dass Mengen unter 50 kg nicht separat verarbeitet werden können und das Obst reif und frei von Faulstellen sein sollte. Richtwerte für Obstmegen: 10kg Eimer = 6kg, 25kg Sack = 17-19kg. Detaillierte Informationen 

Samstag, den 31.08.2019

 Reifelderhof

52477 Alsdorf – Reifeld

Reifeld 5

Saisonauftakt am Reifelderhof

Zur Anmeldung

Samstag, den 07.09.2019

Reifelderhof

52477 Alsdorf – Reifeld

Reifeld 5

Zur Anmeldung

Donnerstag, den 12.09.2019

Gut Melaten mit dem Sozialwerk Aachener Christen

52074 Aachen-Melaten

Schneebergweg 30

Leider keine Termine mehr frei …

 

Freitag, den 13.09.2019

Stadtteilfest am Haus Setterich

52499 Baesweiler-Setterich

Emil-Mayrisch-Straße 20

Zur Anmeldung

Samstag, 15.09.2019

52249 Eschweiler, Bohler Heide 3, Forsthaus

Am Forsthaus Bohler Heide

Leider keine Termine mehr frei …

 

Samstag, den 21.09.2019

Bioland Hof Gut Hasselholz

52074 Aachen

Am Hasselholz 8

Zur Anmeldung

 

Donnerstag, den 03.10.2019

Schulhof der Grundschule mit der Dorfwerkstatt Beggendorf e.V.

52499 Baesweiler-Beggendorf

Lindenstr. 1

Leider keine Termine mehr frei …

 

Samstag, den 05.10.2019

Gut Melaten mit dem Freundeskreis Botanischer Garten (BIOZAC)

52074 Aachen-Melaten

Schneebergweg 30

Leider keine Termine mehr frei …

 

Sonntag, den 06.10.2019

Tag der Regionen am DORV-Laden Pannesheide

52134 Herzogenrath-Pannesheide

Pannesheider Str. 61

Zur Anmeldung

 

Donnerstag, den 10.10.2019

Gut Melaten mit dem Sozialwerk Aachener Christen

52074 Aachen-Melaten

Schneebergweg 30

Leider keine Termine mehr frei …

 

Samstag, den 26.10.2019

Marktplatz mit dem HeuGeVe-Roetgen

52159 Roetgen

Hauptstr.

Zur Anmeldung

Die Presstermine für euer Obst werden laufend aktualisiert.

Spaziergang „Essbare Stadt Aachen“
mit wilder Beerenjagd

Nachhaltig leben muss nicht unbedingt Geld kosten. Manche Köstlichkeiten lassen sich völlig umsonst in der Natur finden – solange man weiß, wo und nach was man suchen soll. Der Herbst ist eine ideale Zeit, um Früchte wie Beeren, Obst und Nüsse zu finden. Auf manchen öffentlichen Flächen stehen Obstbäume, bei denen sich jede*r bedienen kann und Brombeeren wachsen in diversen Hecken in reicher Zahl, so dass sich sowohl Menschen als auch Vögel daran satt essen können. Mit ein wenig Glück finden wir auch noch einige Kräuter zum Verspeisen. Wir stellen Wildkräutersalz her und setzen einen wilden Beerenessig zum Mitnehmen an.

Die wilden Früchtchen für den Wildbeerenessig!

Zum Abschluss gibt es noch einen kleinen Wildkräutersnack zum Verspeisen. Zert. Kräuterpädagogin Mo Hilger, sowie Ilona Chrobak und Fabiola Blum aus dem Fachbereich Umwelt der Stadt Aachen nehmen Interessierte mit auf die gemeinsame Entdeckungstour und geben Tipps zum Ernten und Verarbeiten regionaler Schätze.

Datum: 18.09.2019 und am 26.09.2019 von 16:00 Uhr-19:00 Uhr

Treffpunkt: wird bei Anmeldung bekannt gegeben

Wir bitten um Anmeldung bis zum 11.09.2019 bei Fabiola.Blum@mail.aachen.de oder 0241-432 36112.

Alte und heimische Obstsorten

Eine heimische Apfelsorte

Bei einem Spaziergang über die Streuobstwiese lernen wir die dort vorhandenen, i.d.R. alten und heimischen Obstsorten kennen. Ein Obstbaumwart erklärt, wie die verschiedenen Sorten u.a. durch Geruch, Geschmack oder Aussehen erkannt werden können. Jeder von uns darf ausgiebig die Sorten kosten. Zusätzlich findet ein Austausch zur kulinarischen Verwendung der verschiedenen Obstsorten statt.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes „Voll im SaftBewusstseinsbildung für nachhaltige Ernährung und Gemeinwesen durch Streuobstwiesenpflege und Obstverarbeitung“ statt.

Das Projekt der  BiNE e.V. startete am 01. August 2017 und wird durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen gefördert. 

Die Veranstaltung „Alte und heimische Obstsorten“ findet in Kooperation mit der BiNE e.V. und der NaturErlebnis-Werkstatt statt. Timo Sachsen (BiNE e.V.) – ausgebildeter Obstbaumwart – und Mo Hilger von der NaturErlebnis-Werkstatt werden euch gemeinsam über die Streuobstwiese begleiten.

Wann: Sonntag, den , 22. September 2018 um 14.00 Uhr – ca. 17.00 Uhr

Treffpunkt: NaturErlebnis-Werkstatt an der Feldstr. in Alsdorf – Hoengen

Für wen ? Erwachsene (Kinder willkommen – Für Kinder ist jedoch die Veranstaltung am „Unterwegs auf der Streuobstwiese“ am  27.09. 2019 besser geeignet)

Kosten: Diese Veranstaltung ist kostenfrei. Wir  freuen uns jedoch über Spenden, die dann im Rahmen der Bildungsarbeit auf unseren Obstwiesen eingesetzt werden.

Anmeldungen bis zum 18. September 2019 unter: anmeldung@naturerlebniswerkstatt-alsdorf.de oder telefonisch bei Mo Hilger unter 0241-4774954 oder 0175-2463209

Unterwegs auf der Streuobstwiese

Leckere Sternrenetten

Eine Streuobstwiese hat eine ganze Menge zu bieten. Neben ihrer Funktion als Obstlieferant ist eine Streuobstwiese Heimat vieler Pflanzen und Tiere – kurz: ein „Biologischer Hotspot“. Bei einem Gang über die Streuobstwiese in Alsdorf ernten wir Obst vom Baum und lernen verschiedene Apfelsorten kennen. In der Wiese entdecken wir essbare Wildkräuter, die wir verkosten – und bei unserem Streifzug entdecken wir sicher den einen oder anderen Unterschlupf der Obstwiesenbewohner (u.a. Mauswiesel und Steinkauz). Für den Durst gibt es den Saft, der aus den Äpfeln der Wiese hergestellt wurde.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes „Voll im SaftBewusstseinsbildung für nachhaltige Ernährung und Gemeinwesen durch Streuobstwiesenpflege und Obstverarbeitung“ statt.

Das Projekt der  BiNE e.V. startete am 01. August 2017 und wird durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen gefördert. 

Die Veranstaltung „Unterwegs auf der Streuobstwiese“ findet in Kooperation mit der BiNE e.V. und der NaturErlebnis-Werkstatt statt. Timo Sachsen (BiNE e.V.) – ausgebildeter Obstbaumwart – und Mo Hilger von der NaturErlebnis-Werkstatt werden euch gemeinsam über die Streuobstwiese begleiten.

Wann: Freitag, den 27. September 2019 um 16.00 Uhr – ca. 19.00 Uhr

Treffpunkt: NaturErlebnis-Werkstatt an der Feldstr. in Alsdorf – Hoengen

Für wen ? Erwachsene und Familien

Kosten: Diese Veranstaltung ist kostenfrei. Wir  freuen uns jedoch über Spenden, die dann im Rahmen der Bildungsarbeit auf unseren Obstwiesen eingesetzt werden.

Anmeldungen bis zum 23. September 2018 unter: anmeldung@naturerlebniswerkstatt-alsdorf.de oder telefonisch bei Mo Hilger unter 0241-4774954 oder 0175-2463209

„Die Wunderwelt der Pilze“

Eine naturpädagogische Fortbildung für Erwachsene

Die NaturErlebnis-Werkstatt veranstaltet in Kooperation mit Pilzcoach Dagmar Peters-Groth eine naturpädagogische Fortbildung in die Wunderwelt der Pilze. Diese Fortbildung bietet einen ersten Einblick in das Reich der Pilze. Nicht der Speisewert oder die Giftigkeit stehen hier im Vordergrund, sondern die Bedeutung der Pilze. Einige Pilze zersetzen Laub und Holz, andere liefern Nährstoffe und helfen bei der pflanzlichen Kommunikation. Schwamm oder Pore? Was ist ein „Finger-weg!“ – Pilz? Mit welchem Pilz kann man ohne Bedenken basteln? Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, mit Kindern spielerisch das Pilzreich zu erkunden.

Bei dieser naturpädagogischen Fortbildung handelt es sich nicht um eine Pilzsammel-Aktion. Wir bitten trotzdem einen kleinen Korb und ein Küchenmesser mitzubringen.

Pilze – einmal ganz anders!

Wann: Montag, den 07. Oktober 2019 von 14.30 bis ca. 18.00 Uhr

Wo: Veranstaltungsort wird kurz vorher bekannt gegeben

Für wen? Diese Fortbildung ist geeignet für Pädagog*innen, die in Kindertagesstätten, Grundschulen und weiterführenden Schulen arbeiten. Gerne können auch erwachsene Personen teilnehmen, die an diesem Thema interessiert sind.

Kosten: 35 € (inkl. Materialien und einem Skript)

Teilnehmer*innenzahl: 10 – 15 Personen

Anmeldung bis zum 02. Oktober 2019 unter:

anmeldung@naturerlebniswerkstatt-alsdorf.de oder

telefonisch bei Mo Hilger unter 0241-4774954 oder 0175-2463209