Termine

Home » Termine

Alte und heimische Obstsorten

Eine heimische Apfelsorte

 

Bei einem Spaziergang über die Streuobstwiese lernen wir die dort vorhandenen, i.d.R. alten und heimischen Obstsorten kennen. Wir erfahren, welchen Vorteil vor Ort geerntetes Obst gegenüber von weit her transportiertem Obst hat (Klimabilanz, Behandlung, Verträglichkeit etc.). Ein Obstbaumwart erklärt, wie die verschiedenen Sorten u.a. durch Geruch, Geschmack oder Aussehen erkannt werden können. Jeder von uns darf ausgiebig die Sorten kosten. Zusätzlich findet ein Austausch zur kulinarischen Verwendung der verschiedenen Obstsorten statt. Um im heimischen Garten eine Baumart zu bestimmen oder das Obst nach eigenem Geschmack zu verarbeiten, ist es möglich, Obst mitzunehmen.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes „Voll im SaftBewusstseinsbildung für nachhaltige Ernährung und Gemeinwesen durch Streuobstwiesenpflege und Obstverarbeitung“ statt. Das Projekt der  BiNE e.V. startete am 01. August 2017 und wird durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen gefördert.

Die Veranstaltung „Alte und heimische Obstsorten“ findet in Kooperation mit der BiNE e.V. statt. Timo Sachsen (BiNE e.V.) – ausgebildeter Obstbaumwart – und Mo Hilger von der NaturErlebnis-Werkstatt werden euch gemeinsam über die Streuobstwiese begleiten.

Wann: Freitag, den 15. September 2017 um 16.00 Uhr – ca. 18.30 / 19.00 Uhr

Treffpunkt: NaturErlebnis-Werkstatt an der Feldstr. in Alsdorf – Hoengen

Für wen ? Erwachsene und Familien

Kosten: Diese Veranstaltung ist kostenfrei

Anmeldungen bis zum 12. September 2017 unter: anmeldung@naturerlebniswerkstatt-alsdorf.de oder telefonisch bei Mo Hilger unter 0241 4774954

 

 

10. Aachener Obstwiesenfest der Städteregion Aachen

thumbnail of Plakat_A2_10-OWF

 

 

Am Sonntag, den 24.09.2017 findet  von 10.00 bis 17.00 Uhr am Nell-Breuning-Haus in Herzogenrath das 10. Aachener Obstwiesenfest statt

Obstwiesenfeste haben im Aachener Raum Tradition. Dieses Jahr wird es rund um das Nell-Breuning-Haus in Herzogenrath stattfinden.

Es erwartet Euch eine Vielzahl an Ausstellern mit Aktionen, Exkursionen und Informationen sowie Kulinarisches rund um die Obstwiese.

Lasst Euch überraschen!

Weitere Informationen zum 10. Obstwiesenfest gibt es bei der Biologischen Station der Städteregion Aachen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kleine Helden ganz groß: Der Boden lebt!

 

500 Milliarden Lebewesen sind in einem Liter Boden: Diese unglaubliche Zahl von Lebewesen IN der Erde übersteigt bei Weitem die Zahl der Menschen AUF der Erde! Aber was ist der Boden überhaupt? Und wer sind diese kleinen Akteure der Bodengesundheit, was machen sie, was tun sie für uns und für die Pflanzen – und: wie sehen sie aus?

Dieser Ameisenhügel lebt!

Eine spannende Exkursion in die Welt unter unseren Füßen: Durch genaues Hinsehen, Erkunden und Erforschen entdecken wir kleine Helden, die Großartiges leisten.

Diese Veranstaltung ist ein Angebot vom Umweltamt der Stadt Aachen und für interessierte Erwachsene gedacht. Sie enthält pädagogische Schwerpunkte ist somit als Weiterbildung für Multiplikatoren in pädagogischen Bereichen sehr interessant.

Referierende: Mo Hilger (NaturErlebnis-Werkstatt in Alsdorf)
Ort: Alte Vaalser Straße/ Akener Straat, Alter Grenzübergang
„Kleine Wache“

Datum: Dienstag, den 26. September 2017
Zeit: 14 bis 18 Uhr
Kosten: 15 Euro pro Person (für Angestellte der Stadt Aachen ist das Angebot kostenlos)

Anmeldung: Beim Fachbereich Umwelt der Stadt Aachen

umwelt@mail.aachen oder telefonisch unter 0241 – 432 45224

Neu! Presstermine für euer Obst mit der neuen mobilen Saftpresse der BiNE

 

Hier findet Ihr eine Übersicht zu den Obstpressterminen der BiNe. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Die Termine werden nach dem Eingang der Anfragen vergeben.

 

 

Zur Erinnerung: Bitte denkt  daran, dass Mengen unter 50 kg nicht separat verarbeitet werden können und das Obst reif und frei von Faulstellen sein sollte. Richtwerte für Obstmegen: 10kg Eimer = 6kg, 25kg Sack = 17-19kg. Detaillierte Informationen 

 

Mittwoch, 27.09.2017

52249 Eschweiler, Zum Blaustein-See 57

Naturhaus Rheinland der Stiftung Rheinische Kulturlandschaft
Noch Termine frei

 

Mittwoch, 04.10.2017

52477 Alsdorf-Hoengen, Marienstr. 28

GO better sozialtherapeutische Jugendarbeit e. V.

Noch Termine frei

 

Freitag, 06.10.2017

52072 Aachen-Vetschau, Karl-Friedrich-Straße 157

Hof 4 Linden

Noch Termine frei

 

Sonntag, 08.10.2017

52249 Eschweiler, Bohler Heide 3 (Forsthaus)

Obstpressen im Rahmen des Eschweiler Waldtages 2017

Leider keine Termine mehr verfügbar!

 

Samstag, 14.10.2017

52159 Roetgen, Marktplatz

Heimat- und Geschichtsverein Roetgen e.V.

Noch Termine frei

 

Samstag, 18.10.2017

Weitere Informationen folgen


Die Presstermine für euer Obst werden laufend aktualisiert.

Der Apfel und die wilden Kräuter – die Vielfalt der Streuobstwiese entdecken

 

Die Streuobstwiese an der Halde Maria – Hauptschacht

 

Auf der Streuobstwiese gibt es eine Menge zu entdecken. Ein kurzer Spaziergang führt uns vom Gelände der NaturErlebnis-Werkstatt in Alsdorf auf die benachbarte Streuobstwiese. Dort entdecken wir die Verstecke der Tiere, ernten Obst vom Baum und suchen essbare Wildkräuter in der Wiese. Natürlich dürfen die entdeckten Delikatessen probiert und gegessen werden. Ein Apfelsaft vom Obst der Wiese rundet unser Erlebnis ab.

Termin: Freitag, den 06. Oktober 2017

Uhrzeit:  9.30 Uhr bis ca. 12.00 Uhr für Kinder (-gruppen) mit Begleitpersonen

Anmeldung: bis zum 02.10.2017 unter www.bs-aachen.de/de/stadt-land-fluss
oder Tel.: 02402-126170

Diese Veranstaltung wird vom Landesverband Rheinland gefördert und ist somit für TeilnehmerInnen kostenlos.

Weitere Informationen erhalten Sie hier

 

Einfach zum Anbeißen: Spitzwegerich trifft Sternrenette – unterwegs auf der Streuobstwiese

 

Leckere Sternrenetten

 

Eine Streuobstwiese hat eine ganze Menge zu bieten. Neben ihrer Funktion als Obstlieferant ist sie auch Heimat vieler Pflanzen und Tiere – kurz: ein „Biologischer Hotspot“. Bei einem Gang über die Streuobstwiese in Alsdorf ernten wir Obst vom Baum und lernen verschiedene Apfelsorten kennen. In der Wiese entdecken wir essbare Wildkräuter, die wir verkosten – und bei unserem Streifzug entdecken wir sicher den einen oder anderen Unterschlupf der Obstwiesenbewohner. Für den Durst gibt es Saft, der aus den Äpfeln der Wiese hergestellt wurde.

 

Spitzwegerich

 

Termin: Freitag, den 06. Oktober 2017

Uhrzeit:  15.30 Uhr bis ca. 18.00 Uhr für Familien und Erwachsene

Anmeldung: bis zum 02.10.2017 unter www.bsaachen.de/de/stadtland-fluss oder

Tel.: 02402-126170

Diese Veranstaltung wird vom Landesverband Rheinland gefördert und ist somit für TeilnehmerInnen kostenlos.

Weitere Informationen erhalten Sie hier